27.05.2018, 07:30 Uhr » Home

Presseinformationen 2014

16. Dezember 2014

Ersthelferausbildung neu geregelt:
kürzer und mehr Praxis

Die erste Hilfe nach einem Unfall kann entscheidend sein und Leben retten. Gut ausgebildete Ersthelfer, die wissen was zu tun ist, sind das Anfangsglied einer funktionierenden Rettungskette.

Mehr Praxiswissen – weniger Zeitaufwand. Nach diesen Maßgaben wurde die Grundausbildung von betrieblichen Ersthelfern neu gestaltet. Auf einen Tag statt bisher zwei hat sich dadurch der Zeitaufwand für die Betriebe verringert – bei höherer praktischer Kompetenz der Ausgebildeten. Auch die erforderliche eintägige Fortbildung (regelmäßig alle zwei Jahre) wurde aufgewertet. Sie umfasst nun neun Ausbildungseinheiten statt bisher acht.

Anmeldeverfahren geändert
Die Lehrgänge selbst müssen bei einer zugelassenen Ausbildungsorganisation geleistet werden. Neu gestaltet wurde das Anmeldeverfahren. Das entsprechende Formular gibt es bei der BGN – und nur noch dort, wenn die Berufsgenossenschaft die Lehrgangsgebühren übernehmen soll. Angefordert werden kann es Das neue Formular ist maschinenlesbar, die Unternehmensdaten werden bereits eingetragen. Nur so können die jährlich rund 42.000 Anträge künftig mit vertretbarem Aufwand bearbeitet und Kursteilnehmer angemessen betreut werden.

Weitere Informationen zur Ersthelferausbildung wie Zahl der vorgeschriebenen Ersthelfer pro Betriebsstätte und eine Liste der zugelassenen Ausbildungsstellen im Internet unter: www.dguv.de/fb-erstehilfe .

Navigator

Das können Sie von uns erwarten

Der Leistungskatalog der BGN

 

Arbeits- und Wegeunfall

Was ist zu tun, wenn ein Unfall geschehen ist: Unfallanzeige, Ansprechpartner und Durchgangsarzt

 

Service-Center

Bei allen Fragen zu Mitgliedschaft und Beitrag.

 

Berufskrankheit - was tun?

Was sind Berufskrankheiten und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten.

 

Medienservice

Im Medienshop bestellen Sie alle Medien, die ihnen die BGN zur Verfügung stellt.

 

Newsletter-Abo

Informationen per Mausklick. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer gut informiert.

 

So erreichen Sie uns

E-Mail - Fon - Fax - Adressen - Routenplanung