27.05.2018, 07:27 Uhr » Home

Presseinformationen 2017

10. April 2017

Durchschnittlich 2,4 Prozent weniger Beiträge

Umlage 2016 beschlossen: BGN-Beitrag sinkt wiederholt

Stabilität und Beitragssenkung – das sind die Botschaften, die der Vorstand der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe an seine Mitgliedsbetriebe sendet.

Die Wirtschaft entwickelt sich auch im Bereich der Nahrungsmittelbranchen gut. Die Lohnsummen, ein wesentlicher Faktor bei der Beitragsberechnung, stiegen um 4,6 Prozent. Das Umlagesoll in der Bilanz der BGN für das Jahr 2016 beträgt 537 Millionen Euro und wird aus den liquiden Mitteln der Berufsgenossenschaft (25 Millionen Euro) gestützt. Damit stellte der BGN-Vorstand zum siebten Mal in Folge die Weichen in Richtung Beitragssenkung - im Durchschnitt zahlen die Unternehmen - je nach Branche, Gefahrklasse und Betriebsgröße - 2,4 Prozent weniger.
Die mit dem neuen Zahlverfahren (sechs Vorschussraten) verbundene Senkung der Liquidität (Beitragsstützung) ist nun weitgehend abgeschlossen. Ab 2017 sind kostendeckende Beiträge zu erwarten.

Navigator

Das können Sie von uns erwarten

Der Leistungskatalog der BGN

 

Arbeits- und Wegeunfall

Was ist zu tun, wenn ein Unfall geschehen ist: Unfallanzeige, Ansprechpartner und Durchgangsarzt

 

Service-Center

Bei allen Fragen zu Mitgliedschaft und Beitrag.

 

Berufskrankheit - was tun?

Was sind Berufskrankheiten und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten.

 

Medienservice

Im Medienshop bestellen Sie alle Medien, die ihnen die BGN zur Verfügung stellt.

 

Newsletter-Abo

Informationen per Mausklick. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer gut informiert.

 

So erreichen Sie uns

E-Mail - Fon - Fax - Adressen - Routenplanung