25.05.2018, 12:51 Uhr » Home

Presseinformationen 2017

21.08.2017

Unternehmer muss über 320.000 Euro wegen Schwarzarbeit an die BGN zahlen

Sofortmeldepflicht: Bei Verstoß drohen hohe Regressforderungen

Mannheim (bgn) — Für die Gastronomie und Hotellerie gilt die Sofortmeldepflicht für Beschäftigte. Das bedeutet: Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen sofort, nämlich am Tag und vor Beginn der Arbeitsaufnahme angemeldet werden. Wer zu spät meldet, begeht Schwarzarbeit – mit drastischen Folgen, wie ein aktueller Fall zeigt:

Ein Gastronom meldete eine Beschäftigte erst an, nachdem diese einen schweren Arbeitsunfall mit Verbrennungen am ganzen Körper erlitten hatte. Die BGN ist gesetzlich verpflichtet, die bisher entstandenen Behandlungskosten in Höhe von rund 320.000 Euro (darunter allein 40.000 Euro für eine Kunsthaut) von dem Gastronomen zurückzufordern, da er den Tatbestand der Schwarzarbeit erfüllt hat und somit Regresspflichtig ist.

Ganz wichtig: Sofort melden, sonst steht die Existenz auf dem Spiel

Sofort bedeutet: Wenn die Arbeit der neuen Arbeitskraft um sechs Uhr am Morgen beginnt, muss die Meldung auch spätestens bis sechs Uhr erfolgt sein. Pflicht- und freiwillig Versicherte werden bei einer gesetzlichen Krankenkasse angemeldet, für geringfügig Beschäftigte ist die Minijobzentrale in Bochum zuständig.

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Wanhoff
Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)
Leiter Kommunikation/Pressesprecher
Telefon: 0621 4456-1573
Mobil: 0152 56770333
presse-info@bgn.de

Navigator

Das können Sie von uns erwarten

Der Leistungskatalog der BGN

 

Arbeits- und Wegeunfall

Was ist zu tun, wenn ein Unfall geschehen ist: Unfallanzeige, Ansprechpartner und Durchgangsarzt

 

Service-Center

Bei allen Fragen zu Mitgliedschaft und Beitrag.

 

Berufskrankheit - was tun?

Was sind Berufskrankheiten und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten.

 

Medienservice

Im Medienshop bestellen Sie alle Medien, die ihnen die BGN zur Verfügung stellt.

 

Newsletter-Abo

Informationen per Mausklick. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer gut informiert.

 

So erreichen Sie uns

E-Mail - Fon - Fax - Adressen - Routenplanung