25.05.2018, 12:59 Uhr » Home

Presseinformationen 2017

1. September 2017

Tipps von der Berufsgenossenschaft

Hautkrebs vermeiden mit dem richtigen Sonnenschutz

Die Arbeit im Freien bei Sonnenschein ist nicht ohne. Ein Lied davon können Mitarbeiter auf Festplätzen und in der Außengastronomie singen. Die Hitze ist dabei vielleicht das kleinere Problem. Wie Messungen der Gesetzlichen Unfallversicherung zeigen, können Beschäftigte bei Tätigkeiten im Freien das Mehrfache einer Sonnenbranddosis am Tag abbekommen. Das kann hellen Hautkrebs verursachen. Die Messergebnisse lassen keinen Zweifel: Menschen, die im Freien arbeiten, müssen sich schützen.

Die Möglichkeiten vorzubeugen sind vielfältig. Am effektivsten ist es, Arbeitsplätze zu beschatten. Wenn das nicht möglich ist, sollte der Arbeitgeber zunächst organisatorische Maßnahmen prüfen, also beispielsweise Arbeitszeiten in den Vor- oder Nachmittag verlegen, um die heftige mittägliche Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Auch jeder einzelne Beschäftigte kann etwas tun: Die Kleidung sollte möglichst langärmlig sein, Kopfbedekkungen sollten getragen werden und einen Nackenschutz haben. Für Körperstellen, die nicht auf andere Weise geschützt werden können, bleibt die Sonnencreme.

Wichtig zu wissen: Heller Hautkrebs ist zunächst unauffällig. Deshalb bringt oft erst ein Gang zum Hautarzt Klärung. Wird heller Hautkrebs aber früh genug erkannt, kann er gut behandelt werden. Seit 2015 kann heller Hautkrebs durch Sonnenstrahlung als Berufskrankheit anerkannt werden.

Wie sich Beschäftigte, die häufig im Freien arbeiten, vor diesen Gefahren schützen können, zeigt auch ein Film der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen: http://www.dguv.de/de/mediencenter/filmcenter/filme/sonnenschutz/index.jsp

Navigator

Das können Sie von uns erwarten

Der Leistungskatalog der BGN

 

Arbeits- und Wegeunfall

Was ist zu tun, wenn ein Unfall geschehen ist: Unfallanzeige, Ansprechpartner und Durchgangsarzt

 

Service-Center

Bei allen Fragen zu Mitgliedschaft und Beitrag.

 

Berufskrankheit - was tun?

Was sind Berufskrankheiten und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten.

 

Medienservice

Im Medienshop bestellen Sie alle Medien, die ihnen die BGN zur Verfügung stellt.

 

Newsletter-Abo

Informationen per Mausklick. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer gut informiert.

 

So erreichen Sie uns

E-Mail - Fon - Fax - Adressen - Routenplanung