BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
content-buehne_Praevention

Brauereien

zurück zur Übersicht

Gefährdungsbeurteilung

Mit dieser Handlungshilfe, können in erster Linie kleine und mittlere Brauereien ihre Gefährdungsbeurteilung durchführen. Sie ist zusammen mit Fachverbänden entwickelt worden und somit maßgeschneidert für die Branche.

portal.bgn.de

Untersuchungen von tödlichen Unfällen im Zusammenhang mit Kohlendioxid verdeutlichen, dass die mit einer erhöhten Konzentration verbundene Gefahr selbst von fachkundigen Brauern häufig unterschätzt wird. Diese ASI soll Betrieben der Getränkeindustrie eine Hilfestellung zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung beim Umgang mit Kohlendioxid bieten.

portal.bgn.de

Diese Datei kann als Startpunkt für die Gefährdungsbeurteilung dienen. Hierin können beispielsweise die „Stammdaten“ des Betriebes wie die Arbeitsschutzorganisation eintragen, mitgeltende Unterlagen vermerkt und auf Pläne und Abbildungen verwiesen werden. Danach ist Raum für Ihre Gefährdungsbeurteilung.

Exeldokument

Die Hände der Mitarbeiter in der Produktion, Fuhrpark und Instandhaltung werden von Feuchtigkeit, mechanischen Belastungen und von Gefahrstoffen (z. B. Reinigungslösungen) gefährdet. Hautbelastungen werden mehr und mehr zum Problemthema in den Betrieben. Auf der Seite „Mach mit – Haut fit“ der BGN finden Sie alle Informationen rund um die Haut. Was für Präventionsangebote und Möglichkeiten gibt es? Was ist Feuchtarbeit? Welche Handschuhe brauchen die Mitarbeiter für welche Tätigkeiten? Was ist ein Hautschutzplan? Hier finden Sie die Antworten.

 

Diese Arbeistssicherheitsinformation beinhaltet die wesentlichen Vorgaben, die Sie zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei Schankanlagen benötigen. Hier geht es um die verschiedenen Schankgase, Gefährdungsbeurteilung, Unterweisungen, Ausschanksysteme, Aufstellungssituationen, Prüfungen usw. Bitte beachten Sie auch den Abschnitt Getränkeschankanlagen: Formulare, Checklisten hier auf dieser Seite.

Download

Die Lastenhandhabungsverordnung verpflichtet den Arbeitgeber, die Arbeitsbedingungen beim Handhaben von Lasten zu beurteilen und geeignete Maßnahmen zu treffen. Dieses Dokument unterstützt Sie dabei, möglichst knapp aber verständlich Gefährdungen zu benennen, Risiken zu bewerten, Maßnahmen festzuhalten und Zuständigkeiten klarzustellen.

Download

Das Arbeitsschutzgesetzt verpflichtet den Arbeitgeber dazu psychische Belastungen bei der Arbeit in die Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen. Die BGN bietet mit dieser Beurteilungshilfe Unterstützung an, das Thema »Psychische Gefährdungsbeurteilung« fachgerecht und effektiv umzusetzen. Sie fasst typische Arbeitsbereiche und Tätigkeiten der Branche zusammen. Erkannte Gefährdungen können bestimmten Arbeitsabläufen zugeordnet werden. Die Beurteilungshilfe hilft möglichst knapp, aber verständlich Gefährdungen zu benennen, Risiken zu bewerten, Maßnahmen festzuhalten und Zuständigkeiten klarzustellen.

Download

In der Brauerei kann es bei bestimmten Tätigkeiten zu gefährlicher Alleinarbeit kommen. Das müssen Sie in Ihrer Gefährdungsbeurteilung berücksichtigen. Welche Maßnahmen Sie in solchen Fällen ergreifen können, finden Sie in dieser DGUV Regel.

http://www.bgn.de443

Die Praxis und das aktuelle Unfallgeschehen zeigen, dass in manchen Betrieben die Flaschenwaschmaschine im Hinblick auf Sicherheit und Gesundheitsschutz noch „Verbesserungspotentiale“ besitzt. Für die chemischen Gefährdungen hilft Ihnen diese Checkliste zu überprüfen, ob Ihre Flaschenwaschmaschine bereits sicher betrieben wird bzw. welche Maßnahmen noch zu ergreifen sind.

portal.bgn.de

Durch ein unzureichendes Schutzkonzept an Palettierern kam es in der Vergangenheit zu tragisch, auch tödlichen Unfällen. Mit dieser Checkliste können Sie die Schwachstellen in Ihrer Brauerei ausfindig machen und durch die richtigen Maßnahmen eliminieren.

Download

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um eine Gefährdungsbeurteilung für Ihre Schankanlage durchzuführen. Und noch mehr!

portal.bgn.de

Im Wissen kompakt „Getränkeschankanlagen“ finden sie alles was Sie über Getränkeschankanlagen bezüglich Sicherheit und Gesundheit wissen müssen. Darüber hinaus finden Sie auch Informationen über Hygiene an Schankanlagen, die verschiedenen Gremien, angebotene Seminare zum Thema…

portal.bgn.de

Dieser Check hilft Ihnen, die notwendigen Schutzmaßnahmen beim Aufbau von Festzelten zu berücksichtigen.

Worddokument

Organisation allgemein

Alle Unfälle einschließlich Verkehrsunfälle (z. B. Unfall auf dem Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte), die eine Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Tagen nach sich ziehen oder den Tod eines Versicherten zur Folge haben, müssen binnen drei Tagen an die für Ihren Betrieb zuständige BGN-Bezirksverwaltung gemeldet werden. Wie das genau geht, wird auf dieser Seite gezeigt.

www.bgn.de

Das Arbeiten in engen Räumen (z. B. Tanks, Silos) gehört grundsätzlich zu den gefährlichsten Arbeiten. Um Unfälle zu verhindern, ist vor Beginn der Arbeiten immer eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Zudem ist der Unternehmer (auch rechtlich) gut beraten wenn er Arbeiten in solchem Umfeld nur mit Erlaubnisschein gestattet. So, oder so ähnlich kann solch ein Erlaubnisschein aussehen.

portal.bgn.de

Feuergefährliche Arbeiten in Zusammenhang mit Reparatur-, Montage- und Demontagearbeiten, wie Schweißen, Trennschleifen, Löten und Brennschneiden außerhalb des Werkstattbereiches sind eine häufige Brand- und Unfallursache. Sind solche Arbeiten unvermeidlich, muss hierfür eine schriftliche Genehmigung durch den Betriebsleiter oder seinem dafür Beauftragten erteilt werden (Erlaubnisschein für feuergefährliche Arbeiten). Damit wird das durchführende Personal (eigenes als auch fremdes) verpflichtet, alle erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen und zu beachten. So, oder so ähnlich kann solch ein Erlaubnisschein aussehen.

portal.bgn.de

Für die vertraglichen Regelungen beim Maschinen- und Anlagenkauf sind klare Inhalte des Vertrages wichtig. Oftmals wird davon ausgegangen, dass Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit ja schon in Gesetzen geregelt seien und es daher keiner besonderen Vereinbarung bedarf. Nur: Was nützt diese Gewissheit, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass eine Maschine nicht allen Anforderungen entspricht und aus diesem Grund nicht in Betrieb genommen werden kann? Diese Checkliste hilft beim Maschinen- und Anlagenkauf Fehler im Bereich Maschinensicherheit zu vermeiden.

portal.bgn.de

Es kommt immer wieder vor, dass eine bestehende Anlage oder Maschine erweitert oder selbst Teil einer anderen Anlage wird. Sind nun eine „neue“ Konformitätserklärung und eine zugehörige CE-Kennzeichnung für die „neu“ entstandene Gesamtanlage erforderlich? Ist nun die sog. „Gesamtheit von Maschinen“ gegeben oder nicht? Auf dieser Seite Ihnen diese Frage beantwortet.

www.bgn.de

Letztendlich ist der Unternehmer für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz in seinem Betrieb verantwortlich. Er kann jedoch nicht immer und überall sein. Aus diesem Grund muss er Koordinieren. Wie er das in seinem Betrieb und in Zusammenarbeit mit anderen Betrieben am besten organisieren kann zeigt diese Information.

www.dguv.de

Letztendlich ist der Unternehmer für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz in seinem Betrieb verantwortlich. Er kann jedoch nicht immer und überall sein. Aus diesem Grund muss er Koordinieren. Wie er das in seinem Betrieb und in Zusammenarbeit mit anderen Betrieben am besten organisieren kann zeigt diese Information.

Worddokument

Hier finden Sie, wie eine Unterweisungsdokumentation für den Bereich der Produktion aussehen kann.

Worddokument

Hier finden Sie, wie eine Unterweisungsdokumentation für den Bereich der Verwaltung aussehen kann.

Worddokument

Hier finden Sie, wie eine Unterweisungsdokumentation für den Bereich Fuhrpark aussehen kann.

Worddokument

Ein Arbeitgeber, der einen Beschäftigten (auch bspw. einen Zeitarbeiter) in seinem Betrieb ein Flurförderzeug benutzen lässt, muss diesen zwingend schriftlich beauftragen. Hier finden Sie wie solch eine Beauftragung aussehen kann.

Worddokument

Dem Grunde nach müssen bei den Verträgen zur Beschaffung von Arbeitsmitteln, Geräten, Maschinen und Dienstleistungen die gesetzlichen Vorgaben keine explizite Erwähnung finden, sie gelten sowieso. Wer diese jedoch trotzdem in seinen Verträgen aufführen bzw. wer nichts vergessen möchte, kann diese Mustertexte nutzen.

Arbeitsmittel müssen wiederkehrend geprüft werden. Um dies systematisch zu gestalten ist der Betrieb gut beraten den genauen Bestand mit Details seiner Arbeitsmittel auf dem Laufenden zu halten. Die hinterlegt Liste zeigt wie man den Bestand in Listenform erfassen kann. Hierin können u. a. Art, Umfang und Fristen der Prüfung hinterlegt werden.

Exeldokument

Im Alarmfall bleibt wenig Zeit nachzudenken. Was zu tun ist und wie sich der einzelne zu verhalten hat muss im Vorfeld ermittelt, vermittelt und geprobt werden. Eine wichtige Maßnahme hierbei ist die Erstellung eines Alarmplans. Dieses Muster zeigt wie so ein Alarmplan aussehen kann. Die Inhalte sind selbstverständlich den örtlichen Gegebenheiten anzupassen.

Worddokument

Tanks, Druckwindkessel von Kompressoren, Dampfkessel usw. unterliegen als sogenannte "Arbeitsmittel" dem Regelungsbereich der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Sobald sie das Druckniveau von 0,5 bar Überdruck überschreiten, werden sie darüber hinaus als überwachungsbedürftige und damit prüfpflichtige Anlagen eingestuft. Abgesehen von dieser klaren Einstufung bestehen immer wieder Unsicherheiten darüber, welche Prüfungen an diesen Tanks/Anlagen vorzunehmen sind, welche Qualifikation die prüfende Person haben muss und wie oft zu prüfen ist. Diese Übersicht soll Ihnen dabei helfen diese Fragen für Ihren Betrieb zu beantworten.

Worddokument

In der Brauerei gibt es die verschiedensten Gefahrstoffe (Reinigungsmittel etc.) vor denen insbesondere die Hände geschützt werden müssen. Das Angebot an unterschiedlichen Chemikalienschutzhandschuhen ist vielfältig, aber nicht jeder Schutzhandschuh ist für jeden Zweck geeignet. Es gibt auch nicht den einen Chemikalienschutzhandschuh, der für alle Tätigkeiten mit allen Chemikalien geeignet ist. Diese Information hilft Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Handschuhs.

www.dguv.de

Die Lärmschwerhörigkeit ist eine der häufigsten Berufskrankheiten. Ihre Bekämpfung verdient unsere Aufmerksamkeit. Auch nach der Durchführung sämtlicher baulicher und technischer Lärmminderungsmaßnahmen bleiben manchmal Arbeitsplätze mit kritischem Schallpegel. An diesen muss Gehörschutz getragen werden. Je nach Schallpegel am Arbeitsplatz, besonderen Bedingungen wie Schmutz, Feuchtigkeit etc. sowie den persönlichen Empfindungen der Mitarbeiter ist der Gehörschutz individuell auszuwählen. Diese Arbeitssicherheitsinformation hilft bei der Auswahl des geeigneten Gehörschutzes.

portal.bgn.de

In der Brauerei gibt es verschiedene Bereiche, in denen das Tragen von Sicherheitsschuhen obligatorisch ist. Welche Kategorie von Sicherheitsschuhe bspw. in der Füllerei oder in der Verladehalle getragen werden sollten erklärt diese Regel.

www.dguv.de

Auch beim Transport von CO2-Flaschen gibt es einige Dinge die aus Sicherheitsgründen beachtet werden müssen. Der Großteil der Punkte ergibt sich aus dem gesunden Menschenverstand. Nicht so offensichtlich sind andere Punkte, die sich aus Vorgaben des Gesetzgebers ergeben.

Worddokument

Wie in jedem Lebensmittelbetrieb ist Schädlingsbekämpfung auch in der Brauerei ein Thema. Die meisten Brauereien geben mittlerweile die Schädlingsbekämpfung in die Hände von Profis. Was hierbei jedoch zu beachten ist, finden Sie hier.

Worddokument

Getränkeschankanlagen: Formulare, Checklisten

In diesem Wissen kompakt finden Sie (fast) alles was Sie bezüglich Sicherheit und Gesundheitsschutz über Getränkeschankanlagen wissen müssen.

portal.bgn.de

Sicherheit geht vor! Damit aber das Bier im Glas des Kunden die Qualität hat wie es sich der Brauer vorstellt, ist einiges zu beachten. Wie Sie das bewerkstelligen, zeigt Ihnen die ASI 6.84 Hygienischer Betrieb von Getränkeschankanlagen.

Download

Was bei der Benutzung von CO2-Druckgasflaschen unbedingt zu beachten ist, finden Sie in diesem Dokument. Es eignet sich zudem gut zur Unterweisung von Mitarbeitern oder Kunden.

Hier finden Sie wie eine Unterweisungsdokumentation für den Bereich Getränkeschankanlage aussehen kann.

Worddokument

Hand aufs Herz, haben Sie einen Überblick darüber was beim der Auslieferung eines Schankwagen zu beachten ist? Diese Checkliste hilft Ihnen dabei sichere und funktionierende Schankwagen bereit zu stellen.

Worddokument

Die Getränkeschankanlage ist ein Arbeitsmittel und muss somit regelmäßig geprüft werden. So gibt es die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) vor. Hier finden Sie wie ein Protokoll für solch eine Prüfung aussehen kann.

Worddokument

Auch aus mobilen Getränkeschankanlagen kommt nur einwandfreies Bier wenn sie in tadellosem technischen Zustand und sauber ist. Über die ordnungsgemäße Reinigung muss ein Nachweis geführt werden. So oder so ähnlich kann ein solcher Nachweis geführt werden.

Worddokument

Ob die Schankanlage verwendungsfertig ist oder nicht macht in Bezug auf die Prüfung nur einen geringen Unterschied. Die Schankanlage muss in jedem Fall zuvor geprüft werden. Hiermit können Sie die Prüfung protokollieren.

Worddokument

Bevor es losgehen kann gibt es bei mobilen Getränkeschankanlagen einiges zu beachten. Diese Sicherheitshinweise helfen dabei nichts zu vergessen.

Worddokument

Sie verleihen Getränkeschankanlagen? Dann sollte für Sie das Thema Übergabeprotokoll kein Neuland sein. Sie bekommen ja auch keinen Leihwagen ohne ein geeignetes Übergabeprotokoll. Oder? Hier finden Sie wie so ein Übergabeprotokoll aussehen kann.

Worddokument

Hier finden Sie Beispiele für Betriebsanweisungen/Hinweise für Tätigkeiten, Arbeitsmittel und Gefahrstoffe. Sie müssen in den meisten Fällen nicht wieder und wieder das Rad neu erfinden. Diese Beispiele helfen Ihnen dabei Ihre benötigten Betriebsanweisungen zu erstellen. Aber Achtung (!): Die Beispielanweisungen müssen unbedingt auf die Gegebenheiten vor Ort angepasst und unterschrieben werden!

Betriebsanweisungen für Tätigkeiten

Betriebsanweisungen für Arbeitsmittel

Hinweise zur Benutzung von Arbeitsmittel

Vorlagen für Betriebsanweisungen für Tätigkeiten

Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe (Datenbank)

TAD-Hotline

0621 4456 - 3517

tad_bb_praevention@bgn.de