28.05.2018, 07:23 Uhr » Home

Presseinformationen 2011

7. September 2011

Handlungshilfe für Beschäftigte

Kein Stress mit dem Stress

Eine Handlungshilfe zum Umgang mit psychischen Belastungen ist ein Ergebnis des Projektes »Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt - psyGA-transfer« im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (www.inqa.de). Diese Handlungshilfe zeigt, was Beschäftigte persönlich tun können, um die Ursachen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz zu erkennen und auszuräumen. Sie bietet Informationen und Ratschläge für wichtige Bereiche des täglichen Lebens sowie Bereiche, an denen der Betrieb ansetzen kann, um psychische und körperliche Gesundheit, Arbeitszufriedenheit und Motivation zu fördern. Auch die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) bietet Mitarbeitern ihrer Mitgliedsbetriebe die Broschüre an.


Die Frage, wie Arbeit die Lebenszufriedenheit und die Gesundheit beeinflusst, lässt sich nur für den Einzelfall beantworten. Arbeit bedeutet den meisten Menschen aber mehr als die Notwendigkeit, den Lebensunterhalt zu sichern - sie ist unter anderem wichtig für das Selbstwertgefühl, sie schafft einen stabilisierenden Rahmen für den Alltag und ist eines der wichtigsten Felder für soziale Kontakte. Arbeit ist auch notwendig, weil sie unser Leben bereichert. Auf der anderen Seite stellt Arbeit, wie jede Verpflichtung, wie fast jede Aufgabe, eine Belastung dar. Belastungen können - müssen aber nicht - sich negativ auf unser Wohlbefinden auswirken. Waren es früher vor allem körperliche Belastungen, die Menschen krank gemacht haben, gewinnen seit einigen Jahren psychische Belastungen immer mehr an Bedeutung. Die gute Nachricht: Diese Entwicklung ist weder zwangsläufig noch unumkehrbar. Denn wir sind in der Lage, schon durch kleine Veränderungen unseres Alltags, unserer Einstellungen und Verhaltensweisen einen Blick auf die Ursachen psychischer Belastungen zu erhalten und Wege zu erkennen, wie man sie vermindern und konstruktiv bewältigen kann.

"Kein Stress mit dem Stress" zeigt in dreizehn Abschnitten, welche Schritte jeder persönlich auf diesem Weg tun kann. Das Ziel: Gesund und gut gelaunt zur Arbeit. Keinesfalls kann und will diese Broschüre ein Ersatz für professionelle Hilfe bei psychischen Erkrankungen sein. Aber sie kann der Einstieg sein zu den ersten Schritten auf dem Weg zur Lösung psychischer Probleme am Arbeitsplatz.

Beziehen kann man "Kein Stress mit dem Stress" aus dem Internet über den BGN-Medienshop (www.bgn.de) oder als Download unter dem Shortlink 1150. Unter www.inqa.de steht auch eine Handlungshilfe für Führungskräfte zum herunterladen bereit, die es demnächst auch in einer BGN-Version geben wird.

Ansprechpartner bei der BGN:
Andrea Weimar
andrea.weimar@bgn.de

13 Schritte zu mehr Freude und Erfolg am Arbeitsplatz
Schritt 1: Mit Stress umgehen
Schritt 2: Sie sind nicht allein
Schritt 3: Unterstützung am Arbeitsplatz
Schritt 4: Bleiben Sie in Bewegung
Schritt 5: Kollegialität
Schritt 6 Die eigenen Stärken
Schritt 7: Sprechen Sie’s an!
Schritt 8: Persönliche Beziehungen
Schritt 9: Mit Verstand trinken
Schritt 10: Medikamente
Schritt 11: Entspannung
Schritt 12: Gesund essen
Schritt 13: Fragen Sie nach Hilfe

Navigator

Das können Sie von uns erwarten

Der Leistungskatalog der BGN

 

Arbeits- und Wegeunfall

Was ist zu tun, wenn ein Unfall geschehen ist: Unfallanzeige, Ansprechpartner und Durchgangsarzt

 

Service-Center

Bei allen Fragen zu Mitgliedschaft und Beitrag.

 

Berufskrankheit - was tun?

Was sind Berufskrankheiten und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten.

 

Medienservice

Im Medienshop bestellen Sie alle Medien, die ihnen die BGN zur Verfügung stellt.

 

Newsletter-Abo

Informationen per Mausklick. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer gut informiert.

 

So erreichen Sie uns

E-Mail - Fon - Fax - Adressen - Routenplanung