18.10.2017, 22:32 Uhr » Home » Medien » Fachartikel
Rohrmanschette an einer Mehlförderleitung

Verrutschte Rohrmanschette führt zu Mühlenbrand

Von Leonhard Blümcke
Akzente 6.2016 | Magazin für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Rehabilitation

Kleine Ursache, großer Schaden: Eine lockere Rohrmanschette an einer Mehlförderleitung war eine entscheidende Ursache für einen Mühlenbrand mit Millionenschaden. Mitverantwortlich für den hohen Brandschaden war die schwierige Brandbekämpfung.


Das Feuer war am späten Abend ausgebrochen – in einem Raum hoch oben in der Mühle – oberhalb der Mehlsilos. Auf dem Boden hatte ein Feuerwehrmann einen rot glühenden Haufen entdeckt. Es handelte sich um Mehl, das hier nicht hingehörte und das sich entzündet hatte.
Eine Mehlförderleitung, durch die an diesem Tag Mehl von einem Lkw in eines der Silos gefördert worden war, war undicht geworden. So war das Mehl statt ins Silo auf den Boden des darüber liegenden Raumes gelangt. Mit der Zeit hatte sich ein ca. 1,5 m hoher Mehlhaufen gebildet.
Was ihn entzündet hatte, konnte bei den Brandermittlungen nicht eindeutig festgestellt werden. Festgestellt aber wurde, warum die Förderleitung in einem senkrecht verlaufenden Abschnitt undicht geworden war. Die in diesem Abschnitt verbaute, ca. 20 cm hohe Rohrmanschette hatte sich gelockert und war nach unten verrutscht. Dadurch war die Förderleitung an einer Verbindungsstelle oberhalb des Silos auseinander gegangen.

Dipl.-Ing. Leonhard Blümcke ist Mitarbeiter der BGN- Prävention und betreut als Aufsichtsperson Mitgliedsbetriebe.

Rohrmanschette nicht gegen Selbstlockern gesichert
Wahrscheinlich hatte sich die Rohrmanschette mit der Zeit durch Vibrationen während der pneumatischen Förderung und durch den Überdruck bei der Restentleerung der Silofahrzeuge aus ihrer ursprünglichen Position gelöst. Die Manschette war nur kraftschlüssig befestigt. An den Schrauben, die die Manschette um die Rohrenden quetschen, waren keine Sicherungen gegen Selbstlockern vorhanden.

TIPP
BGN-Fortbildungsseminar „Instandhaltung“
22.5.2017 im Ausbildungszentrum Mannheim
(10 Prämienpunkte)

Eine vorbeugende Instandhaltungsstrategie
im Betrieb bringt 8 Punkte beim Prämienverfahren.