30.04.2017, 16:44 Uhr » Home

Presseinformationen 2015

14. April 2015

Wer’s hat, der hat’s — Lärmschwerhörigkeit ist nicht heilbar

29. April 2015: Der Tag gegen Lärm

Lärmschwerhörigkeit ist weiterhin die häufigste anerkannte Berufskrankheit in Deutschland. Waren 2009 5.500 Menschen davon betroffen, stieg die Zahl schon 2011 auf 6.300 Erkrankte. Die 6900 Fälle des Jahres 2013 bedeuten eine Steigerung um mehr als ein Viertel in den vergangenen fünf Jahren*. Grund genug für die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) auf den "Tag gegen Lärm" am 29. April aufmerksam zu machen.

Millionen Menschen können schädigendem Lärm am Arbeitsplatz ausgesetzt sein. Folge der Lärmeinwirkung sind aber nicht nur Schädigungen des Gehörs. Auch Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems können durch Lärmeinwirkungen hervorgerufen werden. Die Präventions-Fachleute der BGN beraten in allen Fragen des Lärmschutzes am Arbeitsplatz. Sie ermitteln Lärmbereiche in den Betrieben, entwickeln konkrete Vorschläge für technische Maßnahmen zur Lärmminderung und erstellen Lärmprognosen für geplante Anlagen – und das nicht nur am "Tag gegen Lärm".

Weitere Informationen
www.bgn.de, Shortlink 844

Kontakt zu den BGN-Lärmschutz-Experten
laermschutz@bgn.de

Aktionen zum "Tag gegen Lärm" und Anregungen, wie jeder auch im privaten Bereich Lärm reduzieren kann, finden Sie unter: www.tag-gegen-laerm.de .

*Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2013 - Unfallverhütungsbericht Arbeit; Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2014 (vom 23.03.2015); www.baua.de/publikationen .

Navigator

Das können Sie von uns erwarten

Der Leistungskatalog der BGN

 

Arbeits- und Wegeunfall

Was ist zu tun, wenn ein Unfall geschehen ist: Unfallanzeige, Ansprechpartner und Durchgangsarzt

 

Service-Center

Bei allen Fragen zu Mitgliedschaft und Beitrag.

 

Berufskrankheit - was tun?

Was sind Berufskrankheiten und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten.

 

Medienservice

Im Medienshop bestellen Sie alle Medien, die ihnen die BGN zur Verfügung stellt.

 

Newsletter-Abo

Informationen per Mausklick. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer gut informiert.

 

So erreichen Sie uns

E-Mail - Fon - Fax - Adressen - Routenplanung