BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Mitarbeiter der Forschung bei der Arbeit

Betriebsanweisungen

zurück zur Übersicht

Jeder Vorgesetzte ist in die Verantwortung genommen, durch Aufklärung und Unterweisung seine Mitarbeiter so zu informieren, dass Fehlhandlungen als Unfallursache weitgehend ausgeschaltet werden.

Betriebsanweisungen sind hier ein wichtiges Hilfsmittel zur Information des Beschäftigten. Sie enthalten verbindliche Anweisungen des Arbeitgebers, wie sich der einzelne Mitarbeiter in konkreten Einzelfällen verhalten muss.

Deshalb sollte jede Betriebsanweisung so konkret wie möglich auf den speziellen Anwendungsfall zugeschnitten sein.

Nutzen Sie die vorgefertigten Betriebsanweisungen der BGN und ergänzen Sie sie gegebenenfalls durch spezielle Anforderungen in Ihrem Betrieb.

Nach § 14 der Gefahrstoffverordnung ist der Unternehmer verpflichtet für jeden im Betrieb vorhandenen Gefahrstoff (z. B. Reinigungsmittel) eine Betriebsanweisung zu erstellen. Als Unterstützung bietet die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe ihren Mitgliedsbetrieben den kostenlosen Service, Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe zu erstellen. Dazu senden Sie die Sicherheitsdatenblätter der Produkte (müssen vom Hersteller oder Lieferanten bereitgestellt werden) an die BGN - Stichwort Betriebsanweisungen. Sollten Ihnen die Sicherheitsdatenblätter in elektronischer Form vorliegen, können Sie diese als E-Mail an folgende Adresse schicken:  barbara.gehrig@bgn.de

Dieser Service wird nur Mitgliedsunternehmen der BGN angeboten. Andere Unternehmen wenden sich bitte an die für sie zuständige Berufsgenossenschaft. 

TAD-Hotline

0621 4456 - 3517

sicherheit@bgn.de