19.08.2018, 21:11 Uhr » Home
Überfälle auf Bäckereien häufen sich
Überfälle auf Bäckereien häufen sich

Presseinformationen 2013

8. Februar 2013

BGN kümmert sich um Beschäftigte mit unfallbedingten psychischen Problemen

Überfälle auf Bäckereien häufen sich – Berufsgenossenschaft bietet Opfern schnelle Hilfe an



Bundesweit berichten die Medien nahezu täglich von Überfällen insbesondere auf Bäckereien. Während die Unternehmen ein wirtschaftlicher Schaden trifft, erleidet das Verkaufspersonal oftmals eine seelische Verletzung. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) weist darauf hin, dass Überfälle am Arbeitsplatz oder auf dem Weg zur Arbeit als Arbeitsunfälle anerkannt werden können.



Schnelle Meldung, schnelle Hilfe
"Um langfristigen gesundheitlichen und psychosozialen Beeinträchtigungen vorzubeugen sollten seelische Verletzungen, die durch einen Überfall entstanden sind, medizinisch abgeklärt, betreut und gegebenenfalls behandelt werden", sagt Bärbel Haupt von der BGN-Rehabilitation. Dafür ist es wichtig, dass sich Überfallopfer mit psychischen Verletzungsfolgen schnell bei ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft melden. Denn: Je schneller ein Überfallopfer betreut wird, desto besser lässt sich eine psychische Traumatisierung verhindern. Beginnt die Behandlung mit zeitlicher Verzögerung, dann ist sie meist schwieriger und langwieriger.

BGN hilft flächendeckend in Deutschland mit Spezialisten
Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe BGN betreut als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung rund 3,3 Millionen Versicherte aus der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, des Hotel- und Gaststättengewerbes, des Bäcker- und Konditorenhandwerks, der Fleischwirtschaft, der Tabakindustrie und von Schausteller- und Zirkusbetrieben. In den sieben über Deutschland verteilten Bezirksverwaltungen gibt es spezielle Ansprechpartner, die sich um Menschen mit einem überfallbedingten psychischen Trauma kümmern und einen schnellen Kontakt zu einem Psychologen herstellen.

Service-Hinweis
Unfallmeldung sowie weitere Infos unter www.bgn.de; Shortlink = 455


Ansprechpartner für die Presse
Michael Wanhoff
Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)
Leiter Kommunikation/Pressesprecher
Dynamostraße 7-11
68165 Mannheim
presse-info@bgn.de
Fon 0621 4456-1573
Mobil 0152 56770333


Über die BGN
Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) mit Sitz in Mannheim ist seit 1885 die gesetzliche Unfallversicherung für die Unternehmen der Nahrungsmittel- und Getränke-industrie, des Hotel- und Gaststättengewerbes, des Bäcker- und Konditorenhandwerks, der Fleischwirtschaft, von Brauereien und Mälzereien sowie von Schausteller- und Zirkusbetrieben. Alle Beschäftigten in diesen Betrieben sind kraft Gesetzes bei Arbeitsunfällen und Berufskrank-heiten bei der BGN versichert – zurzeit rund 3,3 Millionen Menschen in 326.000 Unternehmen.

Navigator

Das können Sie von uns erwarten

Der Leistungskatalog der BGN

 

Arbeits- und Wegeunfall

Was ist zu tun, wenn ein Unfall geschehen ist: Unfallanzeige, Ansprechpartner und Durchgangsarzt

 

Service-Center

Bei allen Fragen zu Mitgliedschaft und Beitrag.

 

Berufskrankheit - was tun?

Was sind Berufskrankheiten und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten.

 

Medienservice

Im Medienshop bestellen Sie alle Medien, die ihnen die BGN zur Verfügung stellt.

 

Newsletter-Abo

Informationen per Mausklick. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer gut informiert.

 

So erreichen Sie uns

E-Mail - Fon - Fax - Adressen - Routenplanung