BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Beratung durch einen Arbeitsmediziner

Tele-Arbeitsschutz

zurück zur Übersicht

Pilotprojekt der BGN und des ASD*BGN

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) und der Arbeitsmedizinische und Sicherheitstechnische Dienst der BGN (ASD*BGN) haben ein Pilotprojekt gestartet: Ab sofort können zunächst ausgewählte ASD-Mitgliedsbetriebe im Rahmen einer Videosprechstunde das Know-how ihres Arbeitsmediziners oder ihrer Sicherheitsfachkraft über eine verschlüsselte Internetverbindung unmittelbar vor Ort nutzen.

Tele-Arbeitsschutz

Tele-Arbeitsschutz

Ziel des Projektes ist es, zu erforschen, ob die Betriebe der BGN-Branchen Videosprechstunden annehmen und inwieweit arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Ressourcen in der Betreuung nach DGUV Vorschrift 2 durch die Einsparung von Fahrtwegen besser genutzt werden können.

Das Angebot sieht folgende Anwendungssituationen vor:

  • Teilnahme an Sitzungen des Arbeitsschutzausschusses
  • Beratung von Unternehmern und Beschäftigten
  • Teilnahme am Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Nachbesprechung zur Umsetzung konkreter Maßnahmen
  • Verlaufskontrolle, z. B. bei Hautproblemen
  • Konsultation unter Fachkollegen

Das Angebot gilt derzeit nur für ASD-Mitgliedsbetriebe, die von den Gesundheitszentren Bonn, Bielefeld und Neunkirchen/Saar der B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH betreut werden.

Für die Umsetzung der Videosprechstunde wird die Patientus-Software der Jameda GmbH genutzt. Wie eine Videosprechstunde funktioniert, sehen Sie im Erklärvideo:

Das ist die Patientus Videosprechstunde!

BGN - Projektleitung
Constanze Nordbrock

Fon: 0621 4456-4686

E-Mail: constanze.nordbrock@bgn.de

ASD*BGN - Ansprechpartner
Florian Elsässer

Fon: 0621 4456-3193

E-Mail: florian.elsaesser@bgn.de

Service-Telefon

0621 4456-2678

ASD*BGN-Verwaltung
68165 Mannheim
Dynamostraße 7-11
Fax 0800 197755 317-111

asd@bgn.de