In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert.
Das Design dieser Webseite kann deshalb möglicherweise nicht in seinem vollen Umfang mit allen Funktionen abgebildet werden.
BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Ein Journalist recherchiert an seinem Schreibtisch

BGN-Inklusionspreis 2021: Bewerbungsfrist verlängert!

9. Februar 2021

zurück zur Übersicht

Noch bis zum 31. März 2021 erfolgreiche Eingliederungsprojekte einreichen

Eine dauerhafte Wiedereingliederung von Mitarbeitern mit Behinderungen ist keineswegs alltäglich. Die BGN zeichnet deshalb außergewöhnliches Engagement aus, durch das Unternehmen Berufserkrankten und Schwerverletzten nach Arbeitsunfällen die erfolgreiche Wiedereingliederung ins Erwerbsleben ermöglichen.

Bewerben für den BGN-Inklusionspreis können sich alle Mitgliedsbetriebe der BGN. Corona bedingt wurde die Einreichungsfrist bis zum 31. März 2021 verlängert. Besonders erwünscht sind Beispiele aus kleinen und mittleren Betrieben.

Erfolgreiche Inklusion nützt beiden Seiten – Mitarbeitern und Unternehmen. Denn Menschen mit Behinderung sind wertvolle Mitarbeiter. Das anhand besonderer Beispiele zu verdeutlichen ist das Ziel des BGN-Inklusionspreises. Lösungsansätze für Wiedereingliederungsmaßnahmen sollen zugänglich gemacht und verbreitet werden. Denn oftmals fehlt es nicht am Willen oder den notwendigen Strukturen, sondern am Wissen über die Möglichkeiten und Hilfen um Inklusionsprojekte zum Erfolg zu führen.

Bewerbungsunterlagen und Teilnahmebedingungen unter www.bgn-Inklusionspreis.de.
 

Ihr Ansprechpartner:

0621 4456-1573

Michael Wanhoff
Pressesprecher

presse-info@bgn.de presse-info@bgn.de

BGN-Newsletterarchiv

Ältere Ausgaben online lesen

weiterlesen