20.08.2018, 12:41 Uhr » Home

Bachelor-Studium »Sozialversicherung« -
Schwerpunkt Unfallversicherung

Unsere Aufgabe
Ob bei der Arbeit, in der Schule oder bei der Ausübung des Ehrenamts: Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung schützen die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen rund 75 Millionen Menschen vor den Folgen von Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen sowie Berufskrankheiten. Nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit betreuen wir die Menschen umfassend und kompetent - ab der ersten Stunde! Unser Motto dabei: Reha vor Rente! Unser Ziel: Mit allen Beteiligten einen bestmöglichen und reibungslosen Verlauf der Rehabilitation zu erreichen. Wo es notwendig ist, entschädigen wir den Verletzten finanziell und sichern seine Angehörigen oder Hinterbliebenen ab. Ob bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten oder bei der medizinischen, beruflichen und sozialen Wiedereingliederung: Der Leitsatz „mit allen geeigneten Mitteln“ prägt unsere tägliche Arbeit. Dabei gehen die Leistungen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen in der Rehabilitation über jene in anderen Sozialversicherungszweigen häufig hinaus.

Das Studium
In Zusammenarbeit mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V (DGUV), also unserem Dachverband, bieten wir, die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) ein Studium an zum Bachelor "Sozialversicherung" - Schwerpunkt Unfallversicherung Unser Studiengang bereitet Sie zunächst vor auf die qualifizierte Betreuung von Versicherten und Unternehmen. Sie lernen, ganzheitlich zu denken und zu entscheiden, kundenorientierte Individuallösungen zu entwickeln und dabei die juristischen, ökonomischen, technischen und politischen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. So können Sie dem fortlaufenden Prozess des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels vorausschauend begegnen und notwendige Modernisierungen aktiv gestalten.

Der Studienablauf
Das Studium dauert drei Jahre und gliedert sich in 6 Semester. Der Studiengang startet jeweils am 01. September jeden Jahres mit einem 2-monatigen Eingangspraktikum.

Jedes Semester besteht aus theoretischen und berufspraktischen Modulen. Verknüpft wird Theorie und Praxis in fünf Projektblöcken zu jeweils acht Wochen. Dabei arbeiten Sie in externen medizinischen Einrichtungen ebenso wie in BGN-Mitgliedsunternehmen. Die berufspraktischen Module erfolgen innerhalb von 13 Monaten in unterschiedlichen Blöcken in der BGN.

Schmuckbild
Im fachwissenschaftlichen Bereich beinhalten die Semester Pflichtveranstaltungen unter anderem mit folgenden Modulen:
  • Überblick über Systeme Sozialer Sicherheit; national, international
  • Das System der gesetzlichen Unfallversicherung; Versicherungsfälle, Finanzierung und Organisation, Leistungen
  • Ökonomie; Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre mit Gesundheitsökonomie
  • Case Management/Psychologie
  • Medizin; Anatomie/Verletzungsarten, Physiologie/Berufskrankheiten
  • Recht, insbesondere Sozialrecht
  • Informatik und Statistik

Berufsbilder



Berufsbilder in der BGN
Arbeitsfelder, Einsatzmöglichkeiten, Ausbildungsvoraussetzungen

Stellenangebote



Stellenangebote
Die Stellenangebote unserer Berufsgenossenschaft