BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Der Dom von Erfutrt

Erfurter Tage

zurück zur Übersicht

Prävention von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren und Erkrankungen

Die gesetzliche Unfallversicherung hat in der Prävention von Arbeitsunfällen und Berufserkrankungen eine lange Tradition. Kausale und interdisziplinäre, am Problem orientierte Betrachtungsweisen, führten zu effizienten Lösungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. In einer sich schnell verändernden Arbeitswelt entstehen gesundheitliche Gefährdungen und Adaptationen zugleich, die in ihrem Kausalzusammenhang zu erkennen und im Sinne der Erhaltung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu beeinflussen sind. 

In der BGN sind vorwiegend Klein- und Mittelbetriebe mit weniger als 20 Versicherten im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie handwerklichen Bereichen der Nahrungsmittelherstellung erfasst. Aus den Arbeits- und Produktionsbedingungen des Klein- und Mittelbetriebes ergeben sich auch besondere Bedingungen von Belastung und Beanspruchung, von Exposition und Disposition. Gewerbe- und branchenspezifische Belastungen mit sicherheitstechnischen und gesundheitlichen Gefährdungen erfordern für die Bedingungen von Klein- und Mittelbetrieben systemorientierte Präventionsansätze.

Die Erfurter Tage, entstanden aus einer Arbeitsberatung mit Arbeitsmedizinern und Verantwortungsträgern des betrieblichen Gesundheitsschutzes, verfolgen das Ziel, durch wissenschaftliche Untersuchungen arbeitsbedingte Gesundheitsgefährdungen und Gesundheitsstörungen zu definieren und praxisrelevante Lösungen für die Verhaltens- und Verhältnisprävention vorzulegen.

Die Erfurter Tage als Symposium zur Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren und Erkrankungen befaßten sich vorwiegend mit der Prävention obstruktiver Atemwegserkrankungen, von Berufsdermatosen, der Lärmschwerhörigkeit und Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates, insbesondere der Wirbelsäule.

Die Erfurter Tage, im historischen Ambiente des Kaisersaales zu Erfurt, dienen der Fort- und Weiterbildung von Arbeits- und Betriebsmedizinern, Technischen Aufsichtspersonen sowie Verantwortungsträgern des betrieblichen Gesundheitsschutzes.

 

Wissenschaftliche Leitung

Dr. med. Martina Stadeler
Geschäftsbereich Prävention
der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe,
Abteilung Gesundheitsschutz, Leiterin der Außenstelle Erfurt

Dr. med. Maren Müller
Geschäftsbereich Prävention
der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe,
Abteilung Gesundheitsschutz Erfurt

PD Dr. phil. habil. Christian Puta
Im Auftrag der beteiligten Einrichtungen
der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Sprecher des Kompetenzzentrums für Interdisziplinäre 
Prävention an der Friedrich-Schiller-Universität Jena 

Verantwortlich

Isabel Dienstbühl
Leiterin Geschäftsbereich Prävention
der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe 

Helmut Hollich
Stellvertretender Leiter Geschäftsbereich Prävention
der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe

Organisation

Dr. med. Martina Stadeler & Dr. med. Maren Müller
Geschäftsbereich Prävention
der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewer
E-Mail: martina.stadeler@bgn.de
E-Mail: maren.mueller@bgn.de

Bianka Thierfelder 
Telefon: 0361 4391-4834 
E-Mail: bianka.thierfelder@fsa.de 

Yvonne Rottmann 
Telefon: 0361 4391-4802 
E-Mail: yvonne.rottmann@bgn.de 

Telefax: 0800 1977553-16360 
Internet: www.erfurter-tage.de 
E-Mail: erfurtertage@bgn.de 
Anschrift: Lucas-Cranach-Platz 2, 99097 Erfurt

Organisation & Information

0361 4391 - 4834

Bianka Thierfelder

erfurtertage@bgn.de

Symposium

26. Erfurter Tage

5.-7. Dezember 2019

weiterlesen
Erfurter Tage

Publikationen

Dokumentationsbände bisheriger Veranstaltungen

zum Shop