BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
content-buehne_Praevention

Infos und Arbeitshilfen

zurück zur Übersicht

Was ist das Branchenmodell?

In den meisten Kleinbetrieben ist in Bezug auf den Arbeitsschutz gar nicht so viel zu tun. Der Unternehmer kann die meisten Frage-/Problemstellungen selbst in die Hand nehmen. Aus dieser Überlegung heraus hat die BGN ,als es um die allgemeine Pflicht zur betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung der Betriebe ging, für Kleinbetriebe eine kostengünstige Speziallösung entwickelt: das BGN-Branchenmodell. 

Das Besondere an diesem Modell ist, dass der Unternehmer eines Kleinbetriebes keinen betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Spezialisten für eine regelmäßige Betreuung einkaufen muss. Er kann sich selbst betreuen wenn er sich - und das ist die Voraussetzung - für diese Aufgabe über einen Fernlehrgang oder ein eintägiges Präsenzseminar (regionales Arbeitsschutzförderungsprogramm) qualifiziert hat. 
Aber auch für die Fälle, in denen der Unternehmer ein Problem im Arbeitsschutz nicht alleine lösen kann (Bedarfsfall), ist vorgesorgt. Die BGN hat ein Netzwerk regionaler Kompetenzzentren aufgebaut, an die sich der Unternehmer wenden kann. Dort erhält er eine kostenfreie fachliche Beratung. 


Was ist ein Kleinbetrieb? Als Kleinbetrieb gilt ein Betrieb mit bis zu 10 Beschäftigten. Kleinbetriebe müssen seit dem 1.1.1999 betriebsärztlich und sicherheitstechnisch betreut werden. 

Dazu hat die BGN ein auf Kleinbetriebe zugeschnittenes Betreuungsmodell entwickelt: das BGN-Branchenmodell 
 

Neue Betriebe und die Betreuung

Neue Betriebe müssen innerhalb von 6 Monaten nach Betriebseröffnung der BGN nachweisen, dass sie betriebsärztlich und sicherheitstechnisch betreut sind. Sonst werden sie nach Ablauf dieser Frist automatisch vom Arbeitsmedizischen und Sicherheitstechnischen Dienst der BGN (ASD*BGN) betreut.

Dazu nehmen Sie als Unternehmer/Unternehmerin innerhalb einer bestimmten Frist an einer der nachfolgend beschriebenen Qualifizierungsmöglichkeiten teil:

  • Sie nehmen an dem Fernlehrgang teil. Sie arbeiten die Themen durch und füllen Fragebögen aus, die Sie an die BGN zurückschicken.
    Qualifizierungsnachweis: Bei korrekten Antworten in den Fragebögen erhalten Sie ein Zertifikat der BGN.
  • Sie nehmen an einem eintägigen Seminar teil. (Aktuell kein Angebot) 
    Qualifikationsnachweis: Vom Seminarleiter ausgestelltes Zertifikat.
  • Sie arbeiten aktiv in einem "Regionalen Arbeitsschutzprogramm" mit. Diese Projekte führt die BGN in einigen Regionen Deutschlands durch.
    Qualifikationsnachweis: Zertifikat der BGN.

Nur der Unternehmer selbst oder sein ausdrücklich und mit Entscheidungskompetenz beauftragter Vertreter (§ 13 Arbeitsschutzgesetz) können sich qualifizieren. Beide sind berechtigt, einen so genannten Bedarfsfall festzustellen.

Wenn Sie die Betreuung nicht in eigener Regie durchführen wollen, dann müssen Sie Dienstleister (Betriebsarzt und Sicherheitsfachkraft) kostenpflichtig beauftragen. Denn: Keine Betreuung gibt's nicht.

Auch die BGN bietet die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung über den Arbeitsmedizischen und sicherheitstechnischen Dienst der BGN (ASD*BGN) kostenpflichtig an.

Jeder Betrieb mit Beschäftigten muss nachweisen, dass er betriebsärztlich und sicherheitstechnisch betreut ist. Wenn der Betrieb diesen Nachweis nicht erbringen kann, dann wird er automatisch vom Arbeitsmedizischen und Sicherheitstechnischen Dienst der BGN (ASD*BGN) betreut.

So hat es die Vertreterversammlung der BGN beschlossen (§ 42 Satzung der BGN).

Die Betreuung durch den ASD*BGN ist kostenpflichtig.

Automatisch dem ASD*BGN angeschlossene Betriebe können jeweils zum Monatsende eine Befreiung beantragen, wenn sie nachweisen, dass sie anderweitig betreut sind (z. B. Teilnahme/Qualifikation zum BGN-Branchenmodell).

Neue Betriebe müssen die Betreuung innerhalb von 6 Monaten nach Betriebseröffnung der BGN nachweisen. Sonst werden sie nach Ablauf dieser Frist automatisch vom ASD*BGN betreut.

Betreuungsmodelle

0621 4456 - 3535

unternehmermodell@bgn.de