BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Präventionspreis 2018

BGN-Präventionspreis 2018

Die Gewinner

zurück zur Übersicht

Sicherer Spezialschlüssel

BGN-Präventionspreis 2018 für Lübzer Brauerei

In der Lübzer Brauerei hat man sich eines in der Getränkeindustrie bekannten Arbeitssicherheitsproblems angenommen: Beim Arbeiten mit Gelenkhakenschlüsseln rutscht ein solcher Schlüssel unter Kraftanwendung schon mal ab, was zu Verletzungen führen kann. So auch bei Lübzer. Zusammen mit einem Ingenieurbüro entwickelte man dort eine Alternative: einen Sicherheitsschlüssel, der überzeugt.

Die Veränderung ist spürbar: Seit einem halben Jahr wird in der Lübzer Brauerei jetzt ausschließlich der neue Sicherheitsschlüssel zum Lösen und Festziehen von Rohrverschraubungen verwendet. Christian Zimmer, Abteilungsleiter Bierherstellung, berichtet: "Seitdem gab es keinerlei Zwischenfälle mehr - nicht mal im Ansatz."
Vorher hatte man wie überall in der Getränkeindustrie diese Arbeiten mit Gelenkhakenschlüsseln durchgeführt. Sicherheitsfachkraft Knut Lamprecht: "Wir hatten immer wieder Unfälle mit zum Teil erheblichen Verletzungen und Beinahe-Unfälle. Da gingen bei uns die roten Lichter an. Wir führten verschiedene Maßnahmen durch, um die Unfallgefahren zu redu zieren."
Man probierte es mit gezielten Trainings zur Handhabung der Gelenkhakenschlüssel. Man führte regelmäßige technische Überprüfungen der Schlüssel durch. Und man benutzte spezielle Dichtungen, um den Kraftaufwand beim Schließen und Lösen der Rohrverbindungen zu verringern. Die erhoffte Verbesserung der Arbeitssicherheit blieb jedoch aus. Für Christian Zimmer stand schließlich fest: "Der Gelenkhakenschlüssel ist einfach nicht das geeignete Werkzeug für diese Arbeiten." 

Lübzer Brauerei

Sicherheitsschlüssel mit vielen Vorteilen

Der Werkzeugmarkt aber bietet bisher keine Alternative zum Gelenkhakenschlüssel an. Deshalb beauftragte das Unternehmen ein Ingenieurbüro, einen speziell angepassten Sicherheitsschlüssel zu entwickeln, der nicht abrutschen oder verkanten kann. Nach einer Reihe von Prototypen und Praxistests war das ultimative Modell gefunden: ein formschlüssiger Sicherheitsschlüssel mit vier einrastenden Nutzapfen. Auf diese Weise werden z. B. bei einer 100er-Nutmutter vier von sechs Nuten für die Übertragung des Drehmoments genutzt. Ein aufgesteckter Schlüssel hält von allein an der Nutmutter – ohne dass ihn jemand in der Hand hat.
Weitere Vorteile: Ein Anschlag verhindert beim Aufsetzen des Schlüssels, dass er über die Nut hinausrutscht. Der Griff ist gekröpft ausgebildet, wodurch auch an eng verbauten Muttern genug Platz zum Arbeiten bleibt. Die aufsteckbare Griffverlängerung ermöglicht, dass große Drehmomente übertragen und ruckartige Bewegungen vermieden werden.
Der Sicherheitsschlüssel ist ein spezialisiertes Werkzeug, das - anders als das Universalwerkzeug Gelenkhakenschlüssel - exakt passt. Christian Zimmer erklärt: "Das bedeutet allerdings: Für
jede einzelne Rohrgröße muss vor Ort ein Sicherheitsschlüssel in passender Größe zur Verfügung stehen."
Das Unternehmen hat den robusten Sicherheitsschlüssel, der vollständig aus V4A 1.4408 gefertigt ist, für alle Einsatzorte in passenden Größen herstellen lassen. Eine finanzielle Investition in ein Spezialwerkzeug mit einer geschätzt jahrzehntelangen Lebensdauer. Ein Spezialwerkzeug, das ein großes Plus an Sicherheit bringt - wie die Erfahrungen in der Lübzer Brauerei seit einem halben Jahr bestätigen. 

Sicherer Spezialschlüssel
BGN-Präventionspreis 2018 für Lübzer Brauerei

Fragen?

0621 4456-3511

Henning Krüger
Projektleitung

praeventionspreis@bgn.de