BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Ein Journalist recherchiert an seinem Schreibtisch

Mit dem E-Scooter unterwegs

3. April 2020

zurück zur Übersicht

Alles sicher, oder was?

Seit letztem Sommer vergeht kaum eine Woche ohne Meldungen über Unfälle mit E-Scootern. Die Verletzungen sind oft schwer: Schädel-Hirn-Traumata, Wirbelsäulen-Frakturen, Brüche an allen Gliedmaßen, vor allem der Beine und Füße. Das Unfallpotenzial lässt sich verringern - wenn man sich an einige Regeln hält.

Um gleich ein paar landläufige Irrtümer auszuräumen: Auf Gehwegen haben EScooter nichts verloren! Sie gehören auf Radwege. Oder auf die Straße, wenn es keinen Radweg gibt. Außerdem: Bei Fahrten unter Alkoholeinfluss gelten die Regeln für Pkw, nicht die fürs Fahrrad. Für Fahranfänger und Fahrer unter 21 Jahren gilt sowieso absolutes Alkoholverbot.

Versicherung und ABE sind Pflicht

Grundsätzlich sind nur Scooter mit allgemeiner Betriebserlaubnis (ABE) für den Straßenverkehr zugelassen. Damit soll zum Beispiel gesichert werden, dass diese Fahrzeuge höchstens 20 km/h schnell sind und Mindestanforderungen bezüglich Bremsen, Licht und elektrotechnischer Sicherheit erfüllen. Ganz wichtig: Für jeden E-Scooter muss eine Haftpflichtversicherung bestehen. Das wird belegt mit einer gültige Versicherungsplakette (Moped-Schild), gut sichtbar angebracht am Fahrzeug.

Fahren darf die elektrisch betriebenen Tretroller übrigens jeder ab dem 14. Lebensjahr – ohne Fahrprüfung. Helmpflicht besteht dabei nicht. Angesichts des sehr hohen Verletzungs- und Sturzrisikos wird aber der vernünftige E-Scooter- Fahrer einen effektiven Kopfschutz tragen und darauf achten, dass man ihn im Straßenverkehr sieht. Helle Kleidung mit fluoreszierenden und reflektierenden Seite 2 von 2 Elementen trifft vielleicht nicht jeden Geschmack, aber wegen der konstruktionsbedingten, schmalen Silhouette der Roller kann sie die Gesundheit retten. Ein erhebliches Restrisiko bleibt.

Ihr Ansprechpartner:

0621 4456-1573

Michael Wanhoff
Pressesprecher

presse-info@bgn.de presse-info@bgn.de

BGN-Newsletterarchiv

Ältere Ausgaben online lesen

weiterlesen