In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert.
Das Design dieser Webseite kann deshalb möglicherweise nicht in seinem vollen Umfang mit allen Funktionen abgebildet werden.
BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Arzt macht sich Notizen während eines Patientengesprächs

Berufskrankheit

zurück zur Übersicht

Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten vorzubeugen ist ein gemeinsames Ziel der Berufsgenossenschaft und ihrer Mitgliedsbetriebe. Kommt es trotz aller Anstrengungen zum Versicherungsfall, sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie freiwillig versicherte Unternehmerinnen und Unternehmer bei der BGN in guten Händen.

Was ist eine Berufskrankheit?

Video der DGUV "Die Berufskrankheit - was ist das?"

Berufskrankheiten sind Erkrankungen, die versicherte Personen durch ihre berufliche Tätigkeit erleiden und die in der Berufskrankheitenliste aufgeführt sind. Die Berufskrankheitenliste enthält nur Erkrankungen, die entstehen, weil die Betroffenen durch ihre Arbeit besonderen gesundheitsschädigenden Einwirkungen in höherem Maß als die gesamte Bevölkerung ausgesetzt sind. Nicht jede Erkrankung oder jedes Leiden, zu dem die berufliche Tätigkeit beigetragen hat, ist also eine Berufskrankheit. Zivilisationskrankheiten und Allgemeinerkrankungen, die mehr oder weniger bei allen Berufsgruppen und Teilen der Bevölkerung in gleicher Weise auftreten, scheiden somit als Berufskrankheit aus.  

Daneben kann auch eine nicht in der Liste aufgeführte Krankheit unter bestimmten Voraussetzungen wie eine Berufskrankheit entschädigt werden. Dazu muss die betroffene Person einer Personengruppe angehören, die durch ihre Arbeit besonderen Einwirkungen „in erheblich höherem Grade“ ausgesetzt ist als die übrige Bevölkerung. Weiterhin müssen diese Einwirkungen nach neuen Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft geeignet sein, Krankheiten solcher Art zu verursachen.

Damit es erst gar nicht zum Ausbruch einer Berufskrankheit kommt, gibt es für bestimmte Tätigkeiten und beim Umgang mit festgelegten Gefahrstoffen arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen als vorbeugende Maßnahmen. Diese Untersuchungen finden vor Aufnahme der Tätigkeit und in regelmäßigen Abständen zur Überwachung des Gesundheitszustandes statt.

Unfall, Berufskrankheiten, Leistungen

0621 4456-1462

Montag bis Freitag­
von 8 bis 16 Uhr

rehabilitation@bgn.de rehabilitation@bgn.de

In Ihrer Nähe

Ansprechpersonen

Die für Sie zuständige Bezirksverwaltung berät Sie gerne. 

zum Kontakt

Berufskrankheit ­- was tun?

Wie und wann ist eine Berufskrankheitenanzeige zu erstatten?

weiterlesen

FAQ Berufskrankheit

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Berufskrankheit

weiterlesen