In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert.
Das Design dieser Webseite kann deshalb möglicherweise nicht in seinem vollen Umfang mit allen Funktionen abgebildet werden.
BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Ein Sanitäter läuft mir Ausrüstung auf einen Unfall zu.

Gewaltprävention

zurück zur Übersicht

Überfällen vorbeugen – Überfälle unversehrt überstehen

Die BGN hilft bei psychischen Problemen nach Unfall, Überfall oder Gewalt bei der Arbeit und auf dem Arbeitsweg.

Neben körperlichen Verletzungen kann es nach einem Überfall oder Unfall auch zu seelischen Verletzungen kommen. Sie können lange anhalten und bis zur Arbeitsunfähigkeit führen. Was viele Unternehmerinnen und Unternehmer nicht wissen: Ein Überfall kann ein Arbeitsunfall sein.

Hier ist die BGN der richtige Ansprechpartner: Bei einer seelischen Verletzung ist es wichtig, dass so schnell wie möglich eine professionelle Betreuung angeboten wird. Nicht jeder braucht eine psychotherapeutische Behandlung – aber wenn sie nötig ist, sollte sie zügig eingeleitet werden, um dauerhaften Schaden zu verhindern.

Um helfen zu können, sollte die BGN auf jeden Fall so schnell wie möglich von Unfällen oder Überfällen erfahren, zum Beispiel über die digitale Unfallanzeige.

Prävention

Vorbeugung ist auch beim Thema Gewalt das richtige Mittel: Wer schon im Vorfeld Schwachstellen im Betrieb analysiert und beseitigt sowie die Beschäftigten über das richtige Verhalten informiert, kann dazu beitragen, Überfälle weniger wahrscheinlich zu machen und mögliche Schäden zu verringern.

Die BGN unterstützt Sie dabei mit verschiedenen Medien und Informationsmaterialien:

TAD-Hotline

0621 4456 - 3517

tad_bb_praevention@bgn.de tad_bb_praevention@bgn.de

Seminare

Die BGN bietet zum Thema Gewaltprävention ver­schiede­ne Seminare an.

zu den Seminaren